x
30 Nov 2020

Hineinzoomen in die größte Arktisexpedition aller Zeiten oder in den Alltag einer Mars-WG

Beim 2. Bremer MINT-Tag schnuppern Schülerinnen und Schüler online in spannende Projekte aus Naturwissenschaften und Technik hinein

Bei einer virtuellen Kraftwerksbesichtigung, einem Online-Mathequiz oder einem Gespräch mit Fachleuchten über Berufswege in die Raumfahrt lässt sich beim 2. Bremer MINT-Tag am Dienstag, 8. Dezember, viel Neues erfahren. Rund 80 digitale Angebote zu den Themen Raumfahrt, Digitales und Klima stehen für interessierte Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen im Land Bremen bereit. Sie sollen Begeisterung für die sogenannten MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wecken und die Orientierung hin zu entsprechenden Berufen fördern. So können sich interessierte Klassen sowie einzelne Schülerinnen und Schüler über das Videokonferenzprogramm Zoom an diesem Tag im wahrsten Sinne des Wortes in den aufschlussreichen Bericht einer Ozeanografin über die größte Arktisexpedition aller Zeiten hineinzoomen. In einem anderen Angebot erzählt eine Bremer Physikerin von ihren eindrücklichen Erfahrungen bei einem Forschungsprojekt, für das sie ein Jahr lang mit fünf weiteren Personen in einem abgeschlossenen Habitat in einer marsähnlichen Gesteinswüste auf Hawaii lebte. Wer möchte, lässt sich über die Digitalisierung im Alltag informieren oder nimmt per Handyabstimmung an einem Space-Quiz teil und spekuliert auf den klasseninternen Highscore. Im Rahmen der kostenlosen Sessions stehen alle Referentinnen und Experten auch für Fragen zur Verfügung und bieten so die Chance, sich einmal aus erster Hand über viel beachtete Projekte zu informieren, über die schon mehrfach in den Medien berichtet wurde.

Unter den verschiedenen Workshops, Vorträgen, Online-Führungen, Expertengesprächen und Quizformaten sollte für jede Jahrgangsstufe ab der 5. Klasse und für jeden Lehrplan etwas Bereicherndes dabei sein. Der Startschuss zum 2. MINT-Tag fällt um 8 Uhr mit der Schaltung zur Auftaktveranstaltung mit der Bildungssenatorin Claudia Bogedan sowie der Wissenschaftssenatorin Claudia Schilling in die Gerhard-Rohlfs-Oberschule in Vegesack. Danach beginnen die verschiedenen Online-Veranstaltungen, die jeweils zwischen 30 und 90 Minuten dauern und vielfach parallel zueinander stattfinden. Die letzte Session endet um 15 Uhr. Eine Übersicht aller Angebote steht ab sofort unter www.minttag-bremen.de bereit, Anmeldungen für die Veranstaltungen sind bis Freitag, 4. Dezember, unter MINTforum@universum-bremen.de möglich. Den Teilnehmenden wird dann der Link mitgeteilt, unter dem sie sich per Videokonferenz zuschalten können.

Der MINT-Tag Bremen wurde vom MINTforum Bremen ins Leben gerufen, einem Netzwerk, das aus 36 Partnern beziehungsweise außerschulischen Lernorten besteht. Der MINT-Tag wird in enger Zusammenarbeit mit der Senatorin für Wissenschaft und Häfen sowie der Senatorin für Kinder und Bildung vorbereitet und umgesetzt.

Über den Veranstalter:
Das MINTforum Bremen wurde im Frühjahr 2016 gegründet und ist eine gemeinsame Initiative der Senatorin für Wissenschaft und Häfen, der Joachim Herz Stiftung, der Körber-Stiftung und der NORDMETALL-Stiftung. Es soll der Vernetzung der MINT-Akteure aus Hochschulen, Forschungsinstituten, Behörden, Unternehmen, Vereinen und Verbänden dienen und die Möglichkeit bieten, neue gemeinsame Projekte und Vorhaben anzustoßen. Ein wichtiges Ziel des Netzwerks ist es, junge Menschen für ein Studium oder eine Ausbildung im MINT-Bereich zu motivieren. Momentan gehören dem vom Universum® Bremen koordinierten Netzwerk 36 Partner an.

Weitere Informationen unter https://www.mintforum.bremen.de/


Bilder Downloads
  • Beim 2. Bremer MINT-Tag geht es beispielsweise um ein Forschungsprojekt, bei dem sechs Personen ein Jahr lang in einem abgeschlossenen Habitat in einer marsähnlichen Gesteinswüste lebten. (Bildquelle: Cyprien Verseux)

  • Wie bekommen wir Roboter dazu, Alltagsaufgaben zu übernehmen? Welche Rolle spielt die Digitalisierung im Alltag? Um solche Fragen geht es unter anderem beim 2. Bremer MINT-Tag am 8. Dezember. (Bildquelle: Institut für Künstliche Intelligenz / Universität Bremen)

  • Der Bericht einer Ozeanografin über die größte Arktisexpedition aller Zeiten ist nur eines der vielen Highlights beim 2. Bremer MINT-Tag. (Bildquelle: Lisa Grosfeld)

  • Beim 2. Bremer MINT-Tag stehen rund 80 digitale Angebote zu den Themen Raumfahrt, Digitales und Klima für Personen weiterführender Schulen im Land Bremen bereit. (Bildquelle: Universum® Bremen)