x
11 Mai 2017

Frühlingshafte Experimente mit den Kinderbuch-Helden Kosmo & Klax

Neue Fortbildungsreihe im Universum® startete mit Autorin Alexandra Helmig

„Schau mal, meine Büroklammer schwimmt!“, ruft der fünfjährige Bjarne aufgeregt. „Oh, das sieht ja toll aus! Und guck mal bei mir, ich kann sogar einen Regenbogen selber machen!“, freut sich seine Kindergartenfreundin Mascha vom Kinder- und Familienzentrum Grolland mit Prisma und Taschenlampe in der Hand. An bunten Experimentierstationen rund um die Themen Wasser, Farbe und Wahrnehmung konnten am heutigen Donnerstag, 11. Mai, rund 20 Vorschulkinder mit Erzieherinnen und Erziehern aus ganz Bremen im Universum® vielfältige Versuche durchführen. Das Besondere daran: Alle Experimente standen im Zusammenhang mit dem Kinderbuch „Kosmo & Klax. Jahreszeiten-Geschichten“. Denn in einer neuen Fortbildungsreihe möchte das Universum® Fachkräften aus dem Vorschulbereich zeigen, wie sich aus Kinderbüchern naturwissenschaftliche Versuche entwickeln lassen.
Bei der heutigen Auftaktveranstaltung war eigens die Schriftstellerin Alexandra Helmig aus München angereist und las den Nachwuchsforschern aus ihrem Buch vor. Ob ein Aprilscherz im Frühjahr, Badespaß im Sommer oder ein Laternenumzug im Herbst – der übermütige Ball Klax und das Eichhörnchen Kosmo erleben ständig aufregende Abenteuer. Passend zur Jahreszeit nahmen die pädagogischen Mitarbeiterinnen des Universum® mit den Kindern dann beispielsweise das Thema Frühlingsregen unter die Lupe: Wieso ist ein Wassertropfen eigentlich kugelförmig? Und warum saugt sich gleich das halbe Hosenbein voll, obwohl nur die Ränder ein bisschen in die Pfütze geraten sind? Genau wie Klax, der sich in der Geschichte im Spiegel betrachtet, studieren auch die neugierigen Kinder ihr Gesicht aufmerksam, stellen verblüfft Unterschiede zwischen beiden Gesichtshälften fest und entdecken dabei spielerisch die Eigenschaften eines Spiegels.
„Diese Methode des Storytelling ist ideal geeignet, um die Aufmerksamkeit und Konzentration einer Gruppe zu gewinnen. Viel besser als eine nüchterne Ansprache“, erläutert Christine Schorr, Leiterin Bildung im Universum®. „Wenn die Kinder dann Feuer und Flamme sind, können wir direkt mit den Versuchen loslegen.“ Doch nicht nur die Kinder, auch die teilnehmenden Fachkräfte sind begeistert von dem Fortbildungskonzept:  „Ich habe jetzt richtig Lust bekommen, mir selbst ein paar Experimente zu Kindergeschichten auszudenken und mit meiner Gruppe durchzuführen“, berichtet Andreas Lang, pädagogische Fachkraft im Kinder- und Familienzentrum Grolland. „Und ich freue mich über das Autogramm der Autorin!“, lacht seine Kollegin Kerstin Klemm und schwenkt ihr frisch erworbenes Exemplar von Kosmo & Klax. „Ich wette, dass nicht nur die Kinder, sondern auch meine Kollegen das neugierige Eichhörnchen und den roten Ball lieben werden!“
Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung sind über das gesamte Jahr verteilt weitere Termine der neuen Fortbildungsreihe „Experimentieren mit Kosmo & Klax“ geplant. Dabei orientieren sich die Versuche an der jeweiligen Jahreszeit, zu der die Veranstaltung stattfindet. Die genauen Daten können unter der Telefonnummer 0421 / 3346-252 bzw. -255 erfragt werden. Ein Fortbildungstermin dauert rund 2 Stunden und kostet 25 Euro pro Person.


Bilder Downloads
  • Mucksmäuschenstill lauschten die Mädchen und Jungen vom Kinder- und Familienzentrum Grolland den Geschichten von "Kosmo & Klax". Die Autorin Alexandra Helmig las mit verstellter Stimme und erweckte so die Figuren zum Leben.

  • Warum saugt sich gleich das halbe Hosenbein voll, obwohl nur die Ränder ein bisschen in die Pfütze geraten sind? Die fünfjährige Lia findet dies gemeinsam mit Henrike Welpinghus, Projektassistenz Bildung im Universum®, heraus.

  • Begeistert stellt der fünfjährige Bjarne fest, dass Büroklammern schwimmen können. Untertützt wird er bei seinen Experimenten von Christine Schorr, Leiterin Bildung im Universum®.

  • Erzieherin Kerstin Klemm (rechts) freut sich über das frisch signierte Buch „Kosmo & Klax. Jahreszeiten-Geschichten“. Gemeinsam mit Autorin Alexandra Helmig (links) und der sechsjährigen Mascha werden noch einmal die fantasievollen Bilder angeguckt.