x

Alltägliche Belastung für die Lunge

Vortrag im Universum® Bremen beschäftigt sich mit Risiken von Feinstaub

Vielerorts herrscht dicke Luft – Feinstaub ist allgegenwärtig. Doch was steckt eigentlich dahinter? Oftmals verbinden wir mit Feinstaub den öffentlichen Straßenverkehr oder Industrieanlagen. Aber auch in den eigenen vier Wänden begegnen uns die in der Luft herumschwirrenden, winzig kleinen Partikel. Verursacher können unter anderem Kaminöfen, brennende Kerzen oder Staubsauger sein. Feinstaub ist, unabhängig davon wo er auftaucht, eine Belastung für die Lunge. Wie genau schädigt er das Organ Lunge und welche Folgen resultieren auch für andere Organsysteme daraus? Diesen Fragen widmet sich Prof. Dr. Dieter Ukena, Chefarzt des Zentrums für Lungenmedizin am Klinikum Bremen-Ost, in seinem Vortrag am Dienstag, 14. Mai 2019, um 18 Uhr im Universum® Bremen. Die Veranstaltung findet begleitend zu den Lungen-Themenwochen im Universum® statt, die Einblicke in das zentrale Atmungsorgan geben.

Mit jedem Atemzug nehmen wir nicht nur Luft, sondern gleichzeitig auch zahlreiche Teilchen durch Pollen, Staub, Mikroorganismen oder Rauch auf. Damit so wenig Fremdstoffe wie möglich in die Lunge eindringen, besitzen die Atemwege des Menschen eine Reihe von raffinierten Abwehrmechanismen. Je kleiner die Staubpartikel jedoch sind, desto tiefer dringen sie, trotz der Schutzfunktionen, in die Atemwege ein. Besonders kleine Fremdkörper gelangen sogar bis in die Lungenbläschen und haben erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Der Vorstandsvorsitzende der Lungenstiftung Bremen, Prof. Dr. Dieter Ukena, geht in seinem Vortrag unter anderem darauf ein, ob und wie man sich dagegen schützen kann.

Mit dem Guten-Abend-Ticket können die Zuhörerinnen und Zuhörer bereits ab 16.30 Uhr für nur fünf Euro die Ausstellung des Universum® besuchen und dabei im Rahmen der Themenwochen an verschiedenen Stationen Wissenswertes rund um das Kraftorgan Lunge erfahren. Unter anderem laden ein fünf Meter langes, begehbares Lungenmodell und eine Virtual-Reality-Brille dazu ein, sich in das Lungeninnere zu begeben. Im Detail wird hier sichtbar, wie das Organ aufgebaut ist und wie es funktioniert.

Termin: Der Vortrag „Feinstaub: Alltägliche Belastung für die Lunge“ findet am Dienstag, 14. Mai 2019, um 18 Uhr im Universum® Bremen statt (Wiener Straße 1a). Der Besuch des Vortrags ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für fünf Euro Eintritt kann zuvor ab 16.30 Uhr das gesamte Universum® inklusive der Themenwochen Lunge besucht werden.

Nächster Termin:

28. Mai 2019: „Nicht nur für Extremsportler: Die Lunge richtig trainieren“ (18 Uhr)


Bilder Downloads
  • In einem kostenlosen Vortrag beschäftigt sich Prof. Dr. Dieter Ukena mit Risiken von Feinstaub (Bildquelle: Carsten Heidmann)

  • Wer mehr über den Aufbau des Organs erfahren möchte, kann an öffentlichen Präparationen tierischer Lungen teilnehmen, die immer samstags, sonntags sowie an den Bremer Ferientagen stattfinden. (Bildquelle: Universum® Bremen)

  • Bei den Themenwochen „Halt doch mal die Luft an!“ im Erdgeschoss der Dauerausstellung des Universum® erwartet die Gäste ein über fünf Meter langes, begehbares Lungenmodell. (Bildquelle: Universum® Bremen)

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück