x
  • nordbord Bremen

Science Club im Universum®

Was für sportbegeisterte Jugendliche der Fußballverein ist, ist für forschungs- und wissenschaftshungrige Jungen und Mädchen „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“. Mit zwei Themen pro Schulhalbjahr bietet die gemeinsame Initiative der Arbeitgeberverbände NORDMETALL und AGV NORD sowie des Universum® jungen Tüftlern, Entdeckerinnen und Forschern zwischen 10 und 19 Jahren die Chance, sich kontinuierlich, praktisch und außerhalb der Schule mit MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) auseinanderzusetzen.

Dafür treffen sich die Jugendlichen einmal wöchentlich im Universum® und beschäftigen sich zum Beispiel mit der Zukunft der Mobilität, dem Klimawandel, der Digitalisierung oder der Raumfahrt. Und auch während der Schulferien gibt es Angebote – vom Blick hinter die Kulissen bei namhaften Unternehmen bis hin zum Programmierworkshop oder der Konstruktion eigener Feinstaubsensoren!

Aktuelles Ferienangebot: Programmieren mit dem Calliope mini

Kleiner als eine Schokoladentafel ist der Calliope und hat trotzdem einiges in sich! Vor allem kann man mit dem sternförmigen Minicomputer schnell und einfach programmieren lernen. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren können sich davon immer montags in den Sommerferien selbst überzeugen. Denn „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“ veranstaltet für sie kostenlose, eintägige Programmierkurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

Die Workshops am 20. und 27. Juli sowie 3. August 2020 richten sich an Einsteiger. Angeleitet von Mitarbeiterinnen aus dem Universum® Bremen untersuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Calliope mini und finden heraus, wo sich eingebaute LEDs, Lautsprecher oder Mikrofone befinden. Mit dem „Open Roberta Lab“ lernen sie die Grundlagen der grafischen Programmiersprache kennen und entwickeln ein eigenes kleines Projekt – ganz intuitiv und mit viel Spaß! So können zum Beispiel für ein kleines Feuerwehrfahrzeug Blinklichter und Martinshorn programmiert werden.

Etwas mehr ins Eingemachte geht es bei den Workshops am 10., 17. und 24. August 2020, die für Kinder und Jugendliche mit Vorerfahrungen im Programmieren gedacht sind. Hier ist buchstäblich mehr Bewegung im Spiel: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließen Motoren an ihren Calliope mini an und aktivieren damit vorab selbst konstruierte Maschinen, die auf Temperatur, Helligkeit oder Lautstärke reagieren. Wie wäre es beispielsweise mit einem Fußballspieler, der mithilfe des Minicomputers als Controller einen Torschuss abgibt?

Nach jedem Workshop können die selbst gefertigten Programme auf einem mitgebrachten USB-Stick mit nach Hause genommen und dort weiterentwickelt werden. Die einzelnen Termine finden unabhängig voneinander statt und es stehen jeweils 7 Plätze zur Verfügung. Anmelden kann man sich auf nordbord.de. Aufgrund der aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorgeschrieben. Sollten sich die Kontaktbeschränkungen bis zu den Workshop-Terminen wieder verschärfen, fallen die Kurse gegebenenfalls aus oder werden in Online-Angebote abgeändert. Alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden darüber dann vorab informiert.

 

Durch Veranstaltungen im Universum®, aber auch bei Bremer Unternehmen, wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen und Schülerlaboren, können die Jugendlichen regelmäßig forschen, planen, bauen, konstruieren, diskutieren und kreativ werden – und das alles kostenlos. Weitere Informationen sowie eine Übersicht aktueller Events finden sich unter nordbord.de.

Hinter der Initiative stehen die Arbeitgeberverbände NORDMETALL und AGV NORD, die gemeinsam mit dem Universum® Bremen nordbord Bremen – Science Club im Universum® ins Leben gerufen haben. Im Flyer gibt es noch mehr Informationen.

Kindergeburtstag im Universum®

 

 

Mehr
Partnerschul-Programm

Erforsch mal was!

 

Mehr