x
15 Mrz 2022

Entdeckungsreise durch die Welt der Wissenschaft im Universum® Bremen

Blitze erzeugen, ein dunkles Tastlabyrinth durchqueren oder 165 Turmstufen erklimmen: Im Universum® Bremen erkunden Besucherinnen und Besucher wissenschaftliche Phänomene mal drinnen, mal draußen. Je nach Lust und Laune kann hier ein ganzer Tag abwechslungsreich gestaltet werden – so individuell wie die Gäste selbst.

40.000 Edelstahlschindeln funkeln in der Sonne und machen das Universum® Bremen weithin sichtbar. Doch nicht nur mit seinem silberfarben bedeckten Hauptgebäude glänzt das norddeutsche Wissenschaftscenter, sondern auch im übertragenen Sinne: Mit seiner Dauerausstellung zu den Themenbereichen Technik, Mensch und Natur sowie einem parkähnlichen Außenbereich und einem würfelförmigen Bau für temporäre Sonderausstellungen bietet das im Jahr 2000 eröffnete Universum® einen ungewöhnlichen Dreiklang, der in dieser Form deutschlandweit einmalig ist. So erwartet bereits frisch eintreffende Gäste eine eindrucksvolle Silhouette, die neugierig macht und viel Abwechslung verspricht.

Technik, Mensch und Natur im Bauch des Wals entdecken
Das glänzende, organisch geformte Hauptgebäude, welches vom Bremer Architekten Thomas Klumpp entworfen wurde und von den Hansestädtern liebevoll als Wal bezeichnet wird, beherbergt die Dauerausstellung mit den Themenbereichen Technik, Mensch und Natur. Zahlreiche interaktive Experimente und Erlebnisräume machen Wissenschaft hautnah und mit allen Sinnen erlebbar. Die Bandbreite der rund 250 Exponate auf 4.000 Quadratmetern Dauerausstellungsfläche reicht von einer übergroßen Kugelbahn oder Blitzmaschine über riesige Hörmuscheln bis hin zu einem leuchtenden Datenglobus. An einem Komponiertisch können sich die Gäste selbst angeordnete Objekte in digitale Musik übersetzen lassen. Ein überdimensionaler Globus veranschaulicht komplexe Datensätze rund um das weltweite Wettergeschehen, Meeresströmungen oder Schadstoffkonzentrationen. Und bei einer Variante des bekannten Computerspiels „Pac-Man“ wird der Teamgeist auf die Probe gestellt. Durch das vielfältige Experimentierangebot werden ganz spielerisch unterschiedliche Sinne und Interessen angesprochen, während zugleich die Interaktion zwischen den Besuchenden angeregt wird. Neben den Entdeckerzonen, in denen nach Herzenslust geforscht und ausprobiert werden kann, erhalten die Gäste in jedem Themenbereich auch zahlreiche Hintergrundinformationen in Vertiefungszonen. Mit Expertise-Interviews, Texten, Grafiken und echten Prototypen wird in Kooperation mit namhaften Forschungsinstituten eine stets aktuelle Informationstiefe geliefert.

Vertieftes Wissen durch wechselnde Sonderausstellungen
Während die Dauerausstellung grundlegende wissenschaftliche Phänomene erklärt, geht es bei den wechselnden Sonderausstellungen um vertiefende Spezialbereiche. Interaktiv, zeitgemäß und kurzweilig stehen in dem würfelförmigen Sonderausstellungsgebäude die unterschiedlichsten Themen im Fokus. Mit wissenschaftlichen Partnern wie dem renommierten Hamburger Forschungszentrum DESY wurde beispielsweise eine Ausstellung zur geheimnisvollen Welt der Teilchenphysik präsentiert oder mit dem traditionsreichen Bremer Chocolatier HACHEZ der Weg einer Kakaobohne bis zur Schokoladentafel nachgezeichnet. Auch gesellschaftlich relevante Themen wie der demografische Wandel oder die Zukunft der Mobilität standen bereits im Mittelpunkt. Durch dieses breite Spektrum an Inhalten und Partnern werden immer wieder neue Sichtweisen und Konzeptansätze sowie überraschende Ausstellungsszenografien geschaffen.

Außenbereich sorgt für Spaß an der frischen Luft
Weitere Experimente bietet der Außenbereich mit verschiedenen Landschaftselementen und rund 25 Mitmachstationen zum Thema Bewegung. In der 5.000 Quadratmeter umfassenden wissenschaftlichen Erlebnislandschaft können die Besuchenden unter anderem ihre Koordinationsfähigkeit testen, eine Schlucht durchqueren, mit Wasser experimentieren oder verschiedene Gesteinstypen erkunden. An der Station Mondspringer hüpfen die Gäste bis zu vier Meter in die Höhe, während die Camera Obscura die Wahrnehmung buchstäblich auf den Kopf stellt. Wer möchte, kann außerdem den 27 Meter hohen Turm der Lüfte erklimmen, der auf jeder Zwischenebene spannende Mitmachstationen bereithält.

Science-Shows, Dinner im Dunkeln und mehr
Des Weiteren bietet das Universum® jeden Tag 30-minütige Science-Shows an, bei denen die Besucherinnen und Besucher verblüffende Experimente erleben. Wechselnde Sonderprogramme für verschiedene Altersstufen ergänzen das Veranstaltungsangebot zusätzlich. So kommen Kinder beim humorvollen und lehrreichen Science-Theater auf ihre Kosten oder können ihren Geburtstag im Universum® feiern. Mutige Feinschmecker haben die Wahl, an einem ungewöhnlichen „Dinner im Dunkeln“ oder „Café im Dunkeln“ teilzunehmen, außerdem finden in den Ferien und an einigen Wochenenden kreative Familienaktivitäten statt. Abgerundet wird das Veranstaltungsprogramm im Universum® durch Vortragsreihen, Diskussionsveranstaltungen und Lesungen in den Abendstunden.


Bilder Downloads
  • So spannend wie sein Äußeres ist auch das Innere des Universum® Bremen. Hier können die Gäste an rund 250 Stationen auf eigene Faust experimentieren, forschen und entdecken.(Bildquelle: Universum® Bremen)

  • Zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis: Im Universum® Bremen darf auch draußen an der frischen Luft geforscht werden! Wie weit man wohl vom 27 Meter hohen Turm der Lüfte gucken kann? (Bildquelle: Universum® Bremen)

  • Eine beeindruckende Kugelbahn sorgt für faszinierende Momente bei Groß und Klein: Die Maschine ist so gebaut, dass die Kugeln stets unterschiedliche Wege nehmen – manchmal sogar mit Looping. (Bildquelle: Universum® Bremen)

  • Unsere Ohrmuscheln sammeln Schallwellen aus der Umgebung wie Trichter und verstärken dadurch das Signal. Ob man mit solch großen Ohren auch geflüsterte Worte aus einigen Metern Entfernung verstehen kann? (Bildquelle: Universum® Bremen)

  • Ein riesiger Leuchtglobus zeigt globale Daten zum aktuellen Wettergeschehen, zu Meeresströmungen oder Schadstoffkonzentrationen an. So erkennen die Gäste eindrucksvoll, wie sehr alles auf der Welt miteinander vernetzt ist. (Bildquelle: Universum® Bremen)

  • Bei den täglich stattfindenden Science-Shows können die Besucherinnen und Besucher verblüffende Experimente erleben. (Bildquelle: Universum® Bremen)