x

Vortrag: „Herz aus dem Takt – was ist eine Herzrhythmusstörung?“

Bei den meisten Menschen schlägt das Herz unbemerkt, ruhig und gleichmäßig: 60 bis 80 Mal pro Minute, 100.000 Mal am Tag, mehr als drei Milliarden Mal im Leben. Bei einer unregelmäßigen oder zeitlich gestörten Abfolge des Herzschlags sprechen Mediziner von Herzrhythmusstörungen. Was genau das Herz aus dem Takt bringt und welche Behandlungsmöglichkeiten die moderne Medizin bietet, erfahren Interessierte und Betroffene bei einem Vortrag von Dr. Matthias Kühl, Oberarzt für Innere Medizin am Klinikum Links der Weser, am Donnerstag, 26. April, um 18.00 Uhr. Dabei erklärt er auch, dass nicht jede Veränderung des Herzrhythmus gefährlich sein muss. Welchen Einfluss hat zum Beispiel emotionale Aufregung oder körperliche Anstrengung auf den Herzschlag und wie unterscheidet sich die Herzfrequenz von Säuglingen, Senioren und Profisportlern? Im Anschluss kann das Publikum außerdem individuelle Fragen an den Experten stellen.

Der Besuch des Vortrags ist kostenlos, eine Anmeldung ist leider nicht möglich. Für fünf Euro Eintritt kann zuvor ab 16.30 Uhr die HERZZEIT besucht werden.