x
16 Mai 2019

Träumer, Visionäre und andere Realisten beim „Talkabend im Universum®“

Gespräche über eine Weltreise mit nur 50 Euro, Traumberufe auf Umwegen und ein Therapieangebot für jedermann im Internet

Sind Träume wirklich nur Schäume? Oder ist es möglich, seine Visionen in die Tat umzusetzen? Und wenn ja, welche Hürden müssen dabei gemeistert werden? Am Freitag, den 24. Mai, geht es beim „Talkabend im Universum®“ wieder um ganz besondere Geschichten über sinnstiftende Lebens- und Arbeitswege mit drei sehr realen Träumern. Im Gespräch mit der Moderatorin Nicole Kahrs berichten die Talkgäste, wie sie nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch die Welt um sich herum verändern. So verlässt Christopher Schacht direkt nach dem Abitur seine Komfortzone, reist mit nur 50 Euro in der Tasche vier Jahre lang um die Welt und erhält dabei unbezahlbare Einblicke in andere Kulturen. Die junge Psychologin Nora Blum erkennt sehr früh eine eklatante Versorgungslücke in ihrem Fachbereich und bietet nach dem Studium schnelle Hilfe für Menschen in seelischer Not übers Internet an. Außerdem berichtet Talkgast Michael Löhrmann von seinem Ausstieg als IT-Consultant eines großen Konzerns, um dem zermürbenden Leistungsdruck zu entkommen und stattdessen beruflich Herzensprojekte aus Holz zu fertigen. Der Eintritt zum Talkabend beträgt 6 Euro und beinhaltet auch feine musikalische Begleitung.

Als Talkgast Christopher Schacht seinen Traum in die Tat umsetzt, ist er gerade erst 19 Jahre alt: Mit nur 50 Euro „Urlaubsgeld“ reist er um die Welt. Sein wichtigstes Ziel dabei ist es, einmal ohne Terminkalender und Zeitdruck zu leben. Nur mit Freundlichkeit, Flexibilität, einer großen Portion Charme und Arbeitswillen ausgestattet zieht er los – ganz ohne Flugzeug, Hotel oder Kreditkarte. Vier Jahre lang ist er unterwegs, lebt unter Ureinwohnern und Drogendealern, arbeitet als Goldwäscher, Schleusenwart, Koch und Fotomodell. Und lernt dabei nicht nur Gott und die Welt, sondern auch seine große Liebe kennen. Im September 2017 kehrt Christopher Schacht in seine norddeutsche Heimat zurück – als innerlich reicher Mensch. Mit seinen Erlebnissen ermutigt er nun andere Menschen, selbst einmal Neues zu wagen und die eigenen Träume zu leben.

Als Tochter einer Psychotherapeutin und mit einem Onkel, der Psychoanalytiker war, wuchs Talkgast Nora Blum mit der Psychologie als Selbstverständlichkeit auf. Ging es einem Familienmitglied schlecht, wusste immer jemand einen Rat. Als sie älter wird, erkennt Nora, dass nicht jeder Mensch das Glück hat, Hilfe in seelischer Not zu bekommen. Diese Erkenntnis lässt in ihr die Vision entstehen, etwas für die Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebensphasen zu tun. Sie studiert Psychologie in Cambridge und gründet nach ersten Berufserfahrungen das Start-Up „Selfapy“. Diese neuartige Therapie-Plattform soll allen Menschen ermöglichen, ohne Wartezeiten und mit geringen Kosten professionelle Hilfe in einer Krise in Anspruch zu nehmen. Was unmöglich klingt, entwickelt sich schneller als gedacht zum Erfolg: Nora Blum leitet heute mit 27 Jahren ein Unternehmen mit 20 festen Mitarbeitern und 50 freiberuflichen Psychologen sowie drei vierbeinigen Feelgood-Managern.

Seit er denken kann, träumt Talkgast Michael Löhrmann vom kreativen Arbeiten mit Holz. Bevor er sich jedoch seiner Leidenschaft auch beruflich annimmt, ist er alleinerziehender Vater und arbeitet als freiberuflicher Trainer und Datenbankentwickler. Mit 40 Jahren wird er IT-Consultant in einem aufstrebenden Beratungsunternehmen und scheint erreicht zu haben, wovon viele träumen. Doch dann wird das kleine Beratungshaus von einem Großkonzern übernommen und ein jahrelanger Effizienzsteigerungs- und Umstrukturierungsmarathon beginnt. Durch den zunehmenden Leistungsdruck und die sich beständig ändernden Zielvorgaben des Managements gerät er schließlich an den Rand seiner Belastungsgrenze und wird krank. Da eine berufliche Alternative mit Ende 40 schwer denkbar scheint, versucht er weiterhin völlig ausgebrannt den abstrusen Anforderungen gerecht zu werden. Bis er mit 55 Jahren allen Mut und seine allerletzte Kraft zusammennimmt und in die völlige Ungewissheit springt. Ein Sprung, der ihn auf seinen ganz eigenen Weg zurückführt und seinen alten Traum wahr werden lässt: In seiner eigenen Werkstatt baut und restauriert er heute Lieblingsstücke aus Holz und realisiert gemeinsam mit seinen Kunden ihre Herzensprojekte.

Für die musikalische Begleitung des Abends sorgt der Singer-Songwriter Tenski aus Bremen. Mit seinen gefühlvollen deutschen Texten war er 2017 Sieger beim „Local Heroes“-Wettbewerb.

Termin: Der 24. „Talkabend im Universum® – Gespräche über sinnstiftendes Leben und Arbeiten“ mit Nicole Kahrs findet am Freitag, 24. Mai 2019, von 19 Uhr bis 21.30 Uhr im Universum® statt. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Eine Anmeldung zum Talkabend unter der Telefonnummer 0421 / 33 46 0 oder der vorherige Kauf eines Tickets unter shop.universum-bremen.de wird empfohlen.

 

Die nächsten Termine zum Vormerken:
20. September und 22. November 2019


Bilder Downloads
  • Talkgast Christopher Schacht reiste nach dem Abitur mit nur 50 Euro in der Tasche vier Jahre lang um die Welt. (Bildquelle: Micha Bührle)

  • Die Psychologin Nora Blum berichtet beim Talkabend, wie sie über das Internet schnelle Hilfe für Menschen in seelischer Not anbietet. (Bildquelle: Annette Koroll)

  • Talkgast Michael Löhrmann stieg als IT-Consultant eines großen Konzerns aus, um stattdessen beruflich Projekte aus Holz zu fertigen. (Bildquelle: Bernadeta Rudek)

  • Für die musikalische Begleitung des Abends sorgt der Singer-Songwriter Tenski aus Bremen. (Bildquelle: Patrick Schulze)

  • Am Freitag, 24. Mai, führt Nicole Kahrs im Universum® wieder Gespräche, die unter die Haut gehen. (Bildquelle: Daniela Buchholz)