x

Themenabend: Lust statt Frust – wie kann Schule besser werden?

Beim vierten SIT IN zur Sonderausstellung LIEBLINGSRÄUME werden zukunftsweisende Visionen für inklusive Schulen diskutiert.
Schule, so scheint es, macht vielen nicht mehr so richtig Spaß. Was muss passieren, damit Kinder, Lehrkräfte und Eltern der Schule wieder mit mehr Lust statt Frust begegnen? Gewagte Visionen, gute Praxisbeispiele und persönliche Perspektiven kommen am Donnerstag, 26. Oktober, von 19.00 bis 20.30 Uhr zur Sprache. Die Gäste diskutieren darüber, wie sich ein produktives Lernumfeld für heterogene Gruppen gestalten lässt, was gelungenen Schulalltag ausmacht und wie fortschrittliche Lehr- und Lernkonzepte aussehen können.

Eingeladen ist beispielsweise die Bildungsexpertin Margret Rasfeld, die eine vielfach ausgezeichnete Modellschule in Berlin mit neuartigen Schulfächern, Gemeinsinn, Kreativität und Unternehmergeist initiiert hat. Zusätzlich wird die Architektin Milena Monssen vom Berliner Büro „Die Baupiloten“ die Prinzipien der sogenannten pädagogischen Architektur erläutern, bei der die Bedürfnisse der Schüler nach Selbstbestimmung, Partizipation und Kommunikation wesentlich stärker berücksichtigt werden als in der konventionellen Architektur.

Der Eintritt beträgt 5 Euro. Im Eintrittspreis enthalten ist auch ein vorheriger Besuch der Sonderausstellung ab 18.00 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0421 / 33 46-0.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.