x

Standhafte Weltverbesserer

Gespräche über sinnstiftendes Leben und Arbeiten beim 20. „Talkabend im Universum®“

„Treffen sich eine Entwicklungshelferin, ein Musiker und eine Tatortreinigerin…“ – was zunächst nach einer ungewöhnlichen Konstellation klingt, entpuppt sich als Gästeauswahl für den kommenden „Talkabend im Universum®“ am Freitag, 21. September. Ab 19 Uhr führt die Bremerin Nicole Kahrs mit ihren drei Gästen wieder spannende Gespräche über sinnstiftende Lebens- und Arbeitswege.

Die 95-jährige Wahl-Bremerin Edith Schütt verbessert seit 33 Jahren die Lebenssituation von Menschen in Namibia. Das war nicht immer so: Als junge Mutter von drei Kindern wurde sie bei einem Unfall schwer verletzt und konnte nur noch sehr eingeschränkt leben. Als Edith Schütt nach Jahrzehnten wieder zu ihren Kräften fand, wollte sie der Welt etwas zurückgeben. Gemeinsam mit ihrer Familie gründete sie den Verein „Praktische Solidarität International“, um der damaligen Unterdrückung des namibischen Volkes durch das Apartheidsregime in Südafrika etwas entgegenzusetzen. Seitdem sind viele kreative und wertvolle Hilfen gegen den Hunger, die Armut und die Umweltzerstörung in Namibia angekommen und auch ein Kindergarten wurde erbaut und in diesem Jahr eingeweiht – natürlich mit Edith Schütt als Ehrengast vor Ort.

Das Leben des gebürtigen Kameruners Ewane Makia schien schon unter keinem guten Stern zu stehen, noch bevor es überhaupt richtig angefangen hat: seine Mutter verstarb bei seiner Geburt, sein Vater war gar nicht erst zugegen. Aber kurze Zeit später adoptiert ein deutscher Tropenarzt den kleinen Jungen und nimmt ihn mit nach Deutschland, wo er in der hiesigen Kultur aufwächst. Doch seine Hautfarbe bildet immer wieder eine Angriffsfläche für Rassismus, Vorurteile und Ausgrenzung. Von innen gestärkt und motiviert durch seinen engagierten Adoptivvater, beginnt er sich für gesellschaftliche Veränderungen einzusetzen. Er wird Musiker, ist als Sozialarbeiter tätig und schließlich lässt er sich für den Polizeidienst ausbilden, um noch direkter Vorurteilen entgegenwirken zu können. Doch gerade hier treffen ihn rassistische Äußerungen aus dem Kollegenkreis, so dass er erst einmal aus dem Dienst zurücktritt. Und trotzdem hält er an seiner Vision einer besseren Welt fest – und möchte auch den Polizeidienst noch lange nicht aufgeben.

Ihre Leidenschaft und ihr technischer Spürsinn bringen Antje Große Entrup in ein sehr ungewöhnliches Berufsfeld, für welches sich die wenigsten Menschen freiwillig entscheiden würden. Doch für sie ist es ihre Berufung, Orte an denen sich dramatische Ereignisse abgespielt haben, wieder in den Urzustand zu bringen. So hat sie sich spezialisiert auf die Reinigung von Unfall- und Leichenfundorten und betreut auch Wohnungen von Menschen mit dem Messie-Syndrom. Dabei geht ihr Wirken weit über ihre Fachexpertise der Desinfektion hinaus, denn bei jedem Ereignis geht es um Menschen und deren Angehörige, die in Extremsituationen geraten sind und für die ihr ausgefeiltes Handwerk auch ein Dienst an der Seele ist.

Für die musikalische Begleitung des Abends sorgt Kent Coda. Die drei Kölner mit österreichischen und türkischen Wurzeln verbinden eingängigen Indie‐Folk mit orientalischen Rhythmen und türkischem Gesang.

Termin: Der 20. „Talkabend im Universum® – Gespräche über sinnstiftendes Leben und Arbeiten“ mit Nicole Kahrs findet am Freitag, 21. September 2018, von 19 Uhr bis 21.30 Uhr im Universum® statt. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Eine Anmeldung zum Talkabend unter der Telefonnummer 0421 / 33 46 0 oder der vorherige Kauf eines Tickets unter shop.universum-bremen.de wird empfohlen.

Vorschau: Übernächster Talkabend am Freitag, 23. November 2018


Bilder Downloads
  • Die 95-jährige Wahl-Bremerin Edith Schütt gründete mit ihrer Familie den Verein „Praktische Solidarität International“. (Bildquelle: Nicole Kahrs)

  • Der gebürtige Kameruner Ewane Makia setzt sich gegen Rassismus und Diskriminierung ein. (Bildquelle: Britta Gleiminger)

  • Als Tatortreinigerin bringt Antje Große Entrup Orte, an denen sich dramatische Ereignisse abgespielt haben, wieder in den Urzustand. (Bildquelle: Antje Große Entrup)

  • Für die musikalische Begleitung des Abends sorgt die dreiköpfige Band Kent Coda. (Bildquelle: Michael Bause)

  • Moderiert wird der Talkabend im Universum® von Nicole Kahrs. (Bildquelle: Daniela Buchholz)