x
21 Jun 2017

Mit Spaß und Gebärden durch die Sonderausstellung im Universum®

Eine Schule der Zukunft, die soziale Verantwortung und Freude am Lernen vermittelt. Eine Oper, die ein weltberühmtes Orchester und Kinder unterschiedlicher Nationen zusammenbringt. Diese und andere Projekte werden in der Sonderausstellung „Lieblingsräume – so vielfältig wie wir“ im Universum® vorgestellt und zeigen damit, wie eine Welt auf Augenhöhe funktionieren kann. Wer noch tiefer ins Thema Inklusion einsteigen möchte, kann am Freitag, 18. August 2017, um 15 Uhr an einem begleiteten Rundgang durch die „Lieblingsräume“ teilnehmen. Hier können die Besucher Fragen an die Ausstellungsleitung richten, die Geschichte der gehörlosen Bloggerin Julia Probst kennenlernen oder erfahren, wie der eigene Name in Gebärdensprache aussieht. Die 90-minütige Begleitung ist für Menschen mit und ohne Hörbeeinträchtigung geeignet, eine Gebärdendolmetscherin wird die Gruppe begleiten. Der Eintritt ist im Universum®-Ticket enthalten, eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0421 / 33 46-0.

 


Bilder Downloads
  • Wie könnte eine Schule der Zukunft aussehen? Beim Rundgang durch die Sonderausstellung "Lieblingsräume" erfahren die Besucher Näheres hierüber. (Bildquelle: Universum® Bremen / Martinsclub Bremen e. V.)

  • Durch die Anwesenheit einer Gebärdendolmetscherin ist der Rundgang durch die "Lieblingsräume" für Menschen mit und ohne Hörbeeinträchtigung geeignet. (Bildquelle: Universum® Bremen / Martinsclub Bremen e. V.)

  • Eine Aufführung mit Applaus stärkt das Selbstbewusstsein und das Zusammengehörigkeitsgefühl. Auch die Stadtteil-Oper, die in den "Lieblingsräumen" vorgestellt wird, arbeitet mit diesem Effekt. (Bildquelle: Universum® Bremen / Martinsclub Bremen e. V.)