x
10 Aug 2020

Kleiner Anstoß zeigt große Wirkung

Sommerprogramm des Universum® Bremen: Familien und Kleingruppen konstruieren Kettenreaktionsmaschinen

Ein Skateboard kommt ins Rollen, nimmt Geschwindigkeit auf und wirft einen Kegel um. Dieser zieht eine festgebundene Schnur mit sich, welche am anderen Ende an einem Esslöffel befestigt ist. Der Esslöffel fällt von einem Eimer herunter und … wie es weitergeht, entscheiden ganz allein die Besucherinnen und Besucher des Universum® Bremen! Ab Mittwoch, 12. August, können Familien und andere Kleingruppen auf dem Vorplatz des Science Centers ihre eigenen Kettenreaktionen zusammenbauen und sich dabei mit anderen Gästen messen.

Aus über 100 Utensilien und zusätzlichen Verbindungsmaterialien, allesamt verstaut in bunten Holzboxen, entstehen die kreativen Bauleistungen. Teamwork, Geschicklichkeit und Geduld sind gefragt! Wie für das Universum® üblich, haben die Teilnehmenden nicht nur eine Menge Spaß, sondern lernen auch noch etwas: Welche potenzielle Energie besitzen die unterschiedlichen Gegenstände? Wo kommt sie her und wie wird die Energie weitergegeben?

Bis zu sechs Gruppen können mit dem nötigen Abstand zueinander gleichzeitig an ihren Kettenreaktionen werkeln. Anschließend verbinden Mitarbeitende des Science Centers die einzelnen Konstruktionen zu einer riesigen Wenn-Dann-Maschine, die Klein und Groß mit Sicherheit staunen lässt. Das Angebot findet täglich von 12 Uhr bis 16 Uhr statt.

Termine: Das Sommerprogramm „Familien-Challenge: Die große Kettenreaktionsmaschine“ steht Besucherinnen und Besuchern bis Ende September täglich von 12 Uhr bis 16 Uhr auf dem Vorplatz, bei schlechtem Wetter im Technikstudio, des Universum® Bremen zur Verfügung (Wiener Straße 1a, 28359 Bremen). Die Teilnahme ist im Ticket inbegriffen.


Bilder Downloads
  • Zweimal täglich können Familien und andere Kleingruppen auf dem Vorplatz des Universum® eigene Kettenreaktionen konstruieren. (Bildquelle: Universum® Bremen)

  • Aus über 100 Utensilien entstehen die kreativen Bauleistungen. Teamwork, Geschicklichkeit und Geduld sind dabei gefragt! (Bildquelle: Universum® Bremen)