x

Dem Feinstaub auf der Spur

Jugendliche schließen sich bei „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“ einer bundesweiten Forschungsgemeinschaft an

Zu viel Feinstaub sorgt für dicke Luft – auch im übertragenen Sinne: Autobesitzern drohen Fahrverbote, Politiker streiten über die richtige Positionierung von Messstationen und Anwohner vielbefahrener Straßen fürchten Gesundheitsprobleme. Doch was genau ist Feinstaub eigentlich? Wie gefährlich sind die winzig kleinen Partikel wirklich? Und was ist außer dem Verkehr noch für ihre Entstehung verantwortlich? Beim kostenlosen Ferienprogramm „Luft angehalten und Messgerät gebaut!“ von „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“ gehen Jugendliche vom 12. bis 14. August 2019 nicht nur diesen Fragen auf den Grund, sondern bauen auch eigene Feinstaubmessgeräte, die anschließend in der Stadt zum Einsatz kommen.

Nachwuchsforscherinnen und Hobbytüftler zwischen 14 und 18 Jahren schließen sich dafür dem Citizen-Science-Projekt „luftdaten.info“ an – einer großen, bundesweiten Forschungsgemeinschaft, an der jeder teilnehmen und eigene Feinstaubmessungen vornehmen kann! Mithilfe einer detaillierten Bauanleitung konstruieren und programmieren die Jugendlichen dabei eigene Feinstaubsensoren und installieren diese anschließend an verschiedenen Orten – etwa an der Universität, an Schulen und auf dem Turm der Lüfte im Außenbereich des Universum®! Dort messen die Sensoren dann durchgehend die vorhandene Feinstaubbelastung und senden die Daten an die dazugehörige Website luftdaten.info, die sie in einer interaktiven Karte für alle sichtbar macht.

Bevor es an den Bau und die Einrichtung der Messgeräte geht, erhalten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei Tage lang grundlegende Informationen zum Thema Feinstaub. Dafür stehen den Jugendlichen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Politik und Medizin für Fragen und Diskussionen zur Entstehung, Messung und Gefahr von Feinstaub zur Verfügung.

Organisiert wird das gesamte Programm von „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“, einer gemeinsamen Initiative der Arbeitgeberverbände NORDMETALL und AGV NORD sowie des Universum® zur Förderung des Interesses an MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) von Kindern und Jugendlichen.

Termin: Das Sommerferienprojekt „Luft angehalten und Messgerät gebaut!“ von „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“ findet vom 12. bis 14. August 2019 im Universum® Bremen statt (Wiener Str. 1a), jeweils von 10 bis 15 Uhr. Es richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos und auf 20 Plätze begrenzt – schnell sein lohnt sich! Eine Anmeldung ist bis zum 4. August 2019 unter www.nordbord.de möglich.


Bilder Downloads
  • Beim Ferienprojekt von „nordbord Bremen – Science Club im Universum®“ konstruieren Jugendliche eigene Feinstaubsensoren. (Bildquelle: Universum® Bremen)

  • Die Messgeräte werden anschließend an verschiedenen Orten in Bremen installiert - unter anderem auf dem Turm der Lüfte des Universum®! (Bildquelle: Universum® Bremen)

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück