x

Bewegt euch!: Folge 8 unseres mobilen Podcasts ist online

Liebe Universum®-Gäste,

vermissen Sie die Sonderausstellung „Der mobile Mensch – Deine Wege. Deine Entscheidungen. Deine Zukunft.“, die bis September 2020 im Universum® Bremen zu sehen war? Oder haben Sie unsere Ausstellung rund um das Thema Zukunft der Mobilität leider verpasst? Dann haben wir gute Neuigkeiten für Sie! Denn mit der Frage, wie bewegen wir uns heute und wie wollen wir in Zukunft unterwegs sein, setzt sich auch unser Podcast „Bewegt euch“ auseinander.

Expertinnen und Experten tauschen sich im Gespräch mit den Moderatorinnen, Anja Rose und Manuela Weichenrieder, über mobile Trends und deren Auswirkungen auf die verschiedenen Lebensbereiche in Bremen und Umgebung aus. Wie es sich für einen Podcast über Mobilität gehört, sind die Personen hinter dem Mikrofon in jeder Folge während ihres Gesprächs auf einer vorgeplanten Route unterwegs.

Episode 1
Los geht es in der ersten Folge mit Peter Stubbe, Vorstandsvorsitzender der GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen. Er stellt bei einem Spaziergang entlang einer „peripheren Tangenzialen“ durch den Stadtteil Vahr im Bremer Osten unter anderem den Leitbildprozess „Vahr 2035“ vor. Damit möchte die GEWOBA als größte Vermieterin im Land Bremen die sich dort befindende Wohnsiedlung Neue Vahr in den kommenden Jahren an die sich ändernden Mobilitätsbedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner anpassen – weg von der autogerechten hin zur menschengerechten Stadt. Sogenannte „Mobility Hubs“ ermöglichen flexiblere Mobilität, indem dort Nahverkehr sowie Leihstationen für Autos und Fahrräder zusammenlaufen.

Episode 2
Welchen Einfluss der öffentliche Personen- und Nahverkehr (ÖPNV) auf die Zukunft der Mobilität hat, besprechen Anja Rose und Manuela Weichenrieder in der zweiten Folge mit Hajo Müller, Vorstandssprecher der Bremer Straßenbahn AG (BSAG). Zunächst besuchen sie die Werkstatt der BSAG und erfahren, wie die Busse und Bahnen täglich gereinigt werden. Auch einen Blick auf die neue Nordlicht-Bahn können die beiden erhaschen und entdecken die Vorzüge des neuesten Mitglieds der BSAG-Flotte. Vom Betriebshof der BSAG in der Nähe des Flughafens geht es anschließend mit Straßenbahn, Bus und zu Fuß gemeinsam mit Hajo Müller in Richtung Innenstadt. Über einen der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Bremens gelangen sie schließlich an ihr Ziel: das BSAG-Kundencenter Domsheide. Dabei tauschen sie sich zum Beispiel über die Ansprüche der Bremerinnen und Bremer an den ÖPNV aus, die Individualisierung des öffentlichen Personennahverkehrs und welche Rolle er für die Innenstadtentwicklung spielt.

Episode 3a & 3b

Elektromobilität, vernetzter Verkehr, steigender Energiebedarf – wie sieht es denn mit der Versorgung zukünftig aus? Hybridregelkraftwerk, grüner Wasserstoff, Fernwärme, kommt denn der Strom nicht mehr aus der Steckdose? Dr. Torsten Köhne, Vorstandsvorsitzender der swb AG aus Bremen weiß, was es braucht, um auch in Zukunft dem Versorgungsanspruch gerecht zu werden. Wandel gehört dabei zum Geschäft. Wie man ein fünfzigjähriges Müllheizkraftwerk auf dem neuesten Stand der Technik hält und welche Innovationen den Kohleausstieg möglich machen, darüber sprechen wir, Anja Rose und Manuela Weichenrieder, auf unserer Fahrt zu Herrn Bol. Dem haben wir nämlich ein Mettbrötchen für die Mittagspause versprochen.

MHKW, MKK, BHKW – ja wo bleiben denn da die Vokale? Wir steigen wieder ins E-Auto und machen uns zusammen mit Herrn Dr. Torsten Köhne (Vorstandsvorsitzender swb AG) auf die Suche nach dem »E« wie Elektrizität oder auch Emotion. Denn das Versorgen der Menschen mit Energie und Wärme ist mehr als das Betreiben von Kraftwerken. Welche Bedeutung Leidenschaft und Menschlichkeit für die Zukunft hat und warum Herr Bol nicht schlafen kann, wenn es ordentlich kalt ist, erfahren wir am Fuße des preisgekrönten »HyRek«.

Episode 4

Röhrende Motoren, quietschende Reifen oder doch eher lautloses Dahingleiten – wie klingt denn nun die Freiheit auf vier Reifen? Das Automobil, der Deutschen liebstes Kind verändert sich grundlegend. Und wir uns mit ihm. Weg vom Verbrennungsmotor hin zur Elektromobilität, privater Wallbox und dem Traum vom autonomen Fahren. Mit Michael Frieß, Leiter des Mercedes-Benz Werks Bremen, bewegen wir uns durch die Multimodalität im öffentlichen Raum. Wir sprechen über den Zauber der zweiten Hochzeit, die Tücken des technischen Wandels und ergeben uns genussvoll dem emotionalen Sog der Beschleunigung.

Episode 5

Auf Schusters Rappen, dem ältesten und ursprünglichsten Verkehrsmittel, durchstreifen wir das Viertel. Gemeinsam mit der Stadtplanerin und bremischen Vertreterin des Fuß e.V. Angelika Schlansky spazieren wir im Gänsemarsch auf Bürgersteigen, huschen durch versteckte Schleichwege, finden zum Verweilen einladende Sitzgelegenheiten, vermerken Änderungsbedarfe und entdecken Gelungenes. Beim Gehen nämlich ist Zeit und Ruhe zum Umschauen, Sprechen und Austauschen. Oder wie Thomas Bernhard schrieb: »Wenn wir gehen, und dadurch unser Körper in Bewegung kommt, dann kommt auch unser Denken in Bewegung.« Sagen wir doch!

Episode 6

Zwischen Berlin und Bremen, mitten im herrlichen Wendland liegt die kleine Gemeinde Schnega. Hier treffen wir uns am Bahnhof mit Dr. Stefan Carsten, Zukunftsforscher und Stadtgeograf. Auf unserem Rundgang durch das 1.300-Seelen-Dorf plaudern wir über löchrige Busfahrpläne, jugendliches Landerleben, den Privatraum Auto und die Bedeutung von Tankstellen als soziale Treffpunkte. Wir lauschen dem Plätschern des Mühlenbachs, staunen über riesige Traktoren und freuen uns über Fachwerkarchitektur. Beim Picknick am Schnegaer Teich blinzeln wir in die Sonne und hängen unseren Gedanken hinterher. Wie wird sie aussehen die zukünftige Mobilität auf dem Land?

Episode 7a & 7b

Frauen und Mobilität – gibt es denn da Unterschiede zum männlichen Verständnis vom Unterwegssein? Ja, tatsächlich. Denn die Planung unserer Städte und Verkehrsnetze basiert seit Jahrzehnten auf männlichen Wegebedürfnissen: Am Morgen rein ins Auto, hin zum Arbeitsplatz und am Abend zurück. Die täglichen Herausforderungen jedoch, auch heute noch zumeist weiblicher Mobilität, sehen anders aus: Zu Fuß zur Schule, zur Arbeit mit der Bahn, zwischendurch den Einkauf mit dem Rad erledigen, Kinder ins Auto für den Weg zum Sportplatz – Intermodalität als Konzept zur Organisation des Alltäglichen. Mit Katja Diehl, Vertreterin von »womeninmobiliy« und »#SheDrivesMobility«-Podcasterin spazieren wir durch Eimsbüttel, sprechen über Wohnmobile, die andere Gehwegseite und treffen den Vertreter der Initiative »Superbüttel«. Denn mittlerweile geht es allen Menschen gleich: Sie hoffen auf weniger Autos und mehr Lebensraum – Human Mobility.

Apropos Human Mobility: Das 1886 produzierte Fahrrad »Rover III« gilt als Prototyp des modernen Fahrrades. Es hatte kein Querstange und sieht dem heutigen »Hollandrad« zum Verwechseln ähnlich. Wer also hat sich eigentlich die Bezeichnung »Damenrad« ausgedacht? Auf der Suche nach einer einleuchtenden Erklärung unternehmen wir drei Damen noch einen kurzen Abstecher in den nächsten Fahrradladen.

Episode 8

Warum ein Auto besitzen, wenn man aus einer ganzen Flotte bei Bedarf wählen kann? Bei »cambio« stehen den Mitgliedern rund 400 Fahrzeuge zur Verfügung – und für nicht ein einziges davon muss ich mich als Nutzer*in um Reifenwechsel, Umweltplakette oder Ersatzteile kümmern. Das spart nicht nur Geld, Zeit und Nerven, sondern auch Stadtraum. Denn ein geteiltes Auto ersetzt dreizehn private Fahrzeuge. Teilen und Tauschen – die Idee der Sharing Economy hat viele Vorteile. Auch für Unternehmen. Welche und wie sich damit auch noch die CO2-Bilanz optimieren lässt, darüber informiert die Klimaschutzagentur »energiekonsens«. Weniger Haben ergibt also mehr Lebensqualität. Im Gespräch mit Jennifer Kindel, Catharina Oppitz und Stella Reulecke durchqueren wir Tunnel und Schluchten, suchen die Alpen und träumen von blechbefreiten Stadtlandschaften. Am Ende haben wir dann sogar Kaffee, Kekse und Kirschen geteilt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podcaster.de zu laden.

Inhalt laden

„Bewegt euch – der Stadtgespräch-Podcast zum Thema Mobilität in Bewegung“ kann auf Apple Podcasts, Spotify, Deezer oder per RSS gehört und abonniert werden.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie in diesen bewegenden Zeiten einen kühlen Kopf bewahren.

Bis bald!
Ihr Universum®-Team